Supervision

Wege aus therapeutischen Sackgassen!

Auf dem Hintergrund gestalttherapeutischer Theorie und Intervention gehe ich mit Ihnen der Frage nach, was ein konkreter Klient braucht, um sich aus seiner aktuellen Problematik heraus zu entwickeln. –

UND:

was Sie als Therapeutin, als Therapeut brauchen, um sich im Kontakt mit Ihrem Klientel, Ihre Kompetenz, Ihr Engagement und nicht zuletzt …. Ihr Lachen zu erhalten.

—————————————————–

Supervision dient, so verstanden, zuvorderst Ihnen, dem Therapeuten, der Therapeutin. Es geht um die Wiedererlangung schon vorhandener, durch Erfahrung und Ausbildung erworbener Kompetenzen. Und damit letztlich auch um den Erhalt Ihres Engagements und der Freude im Kontakt mit Ihrem Klientel.

Wenn ich mit meinem Verständnis von Supervision Ihr Interesse geweckt habe, können Sie gerne telefonisch oder schriftlich weitere Informationen über Supervision erfragen.

Ich biete Fall-Supervision für psycho- und sozialtherapeutisch Tätige, für Mitarbeiter von Beratungsstellen und Sozialdiensten und für Lehrkräfte.

Bitte fragen Sie mich an.