mehr zu meiner Person

Am Anfang

meiner Kindheits-Berufswünsche wollte ich unbedingt Pilot werden – Jet-Pilot! Die Schallmauer durchbrechen. Dies blieb ein Traum.

Flieger bin ich allerdings nach Jahrzehnten doch noch geworden. Ein … Drachenflieger, „hang glider“. – Ich war zwar nie ein „schneller Durchstarter“ – von wegen Schallmauer durchbrechen – habe mich jedoch stetig weiter entwickelt, … in vielerlei Hinsicht, … letztlich auch zum (Drachen)Flieger.

Heute weiß ich, es lag in meiner „Natur“, … wie bei jedem Lebewesen.

Wir streben danach zu werden, was wir sind (ich weiß, eine – scheinbar – paradoxe Aussage). Darüber hinaus, wollen wir in das hineinwachsen, was wir von unseren ererbten Anlagen, unserem Temperament und von unseren äußeren Entwicklungschancen her sein können. Wir wollen uns „entfalten“, uns „gerecht“ werden, … nicht mehr. Wenn es gut geht. Wenn es nicht so gut geht, wollen wir durchaus auch mehr sein, als wir sind. Doch dies ist ein unstimmiges Streben. Ein übersteigertes Streben, das einem Mangel an stimmiger Selbstverwirklichung entspringt und in weiteren Mangel mündet. Es geht in unserer Entwicklung letztlich stets auch um eine Balance zwischen Wollen und Können…..

wie ich Psychotherapeut und Psychologischer Berater wurde